Disclaimer
Home Über mich Therapien Veranstaltungen Standort Kontakt Links
   
Cranio Sacral
für Erwachsene
für Kinder
Manuelle Lymphdrainage
Somatic Experiencing SE
Traumaarbeit nach
Peter Levine
Beckenboden Training
Konditionen
Ursula Wermelinger

dipl. Lymphdrainage- und
Cranio Sacral Therapeutin
dipl. Beckenboden Trainerin
dipl. SE Trauma Therapeutin

Höheweg 10
3006 Bern

Mobil 079 315 19 44

Cranio Sacral fül Kinder

Baby- und Kinderbehandlung

Die Kinderbehandlung ist eine Spezialisierung der Cranio Sacral Therapie. In dieser Therapie begleite ich mit sanfter, nicht invasiver, einfühlsamer Körperarbeit den gesamten Organismus. Mit umfassender Aufmerksamkeit lausche ich zusammen mit dem Baby oder dem Kind auf den Rhythmus. Von der Mitte aus und von innen nach aussen entsteht Raum, Raum für Gesundheit und Wohlbefinden. Das bewusste und subtile „in Beziehung treten“ mit den Strukturen des Cranio Sacralen Systems ermöglicht dem Kind eine tiefgreifende Entspannung. Mit der Anregung der Selbstheilungskräfte von Körper und Seele werden nicht nur strukturelle sondern auch emotionale Spannungen gelöst.

Neben der therapeutischen Tätigkeit in der Cranio Sacralen Arbeit habe ich zusätzliche Fortbildungen zur kinderspezifischen Cranio Sacral Therapie besucht. Durch meine praktische Arbeit als Therapeutin wie auch als Mutter und Grossmutter verfüge ich über ausreichende Erfahrung im Umgang mit Kindern und deren Eltern.

Bewährte Indikationen:

Schwangerschaft

  • organische und emotionale Unterstützung in der Schwangerschaft und zur Vorbereitung auf die Geburt
  • Rückenschmerzen - Optimierung der Beckenfunktion (Beweglichkeit)

Geburt

  • Nachbetreuung der Mutter nach der Geburt oder Problemgeburt
  • Nachbetreuung des Kindes nach der Geburt oder Problemgeburt

Säuglinge und Kinder
  • Schreikinder (Saugprobleme, Schlafprobleme, Bauchkrämpfe
  • Unterstützung bei Behandlung von Schädelasymmetrien - Schiefhals
  • leichte bis mittelschwere Cerebral-Parese: bei schwerer CP geht es um eine Verbesserung der Lebensqualität, d.h. dass die Kinder mehr Zufriedenheit ausstrahlen oder Kontakt zur Umwelt aufnehmen
  • Tonusprobleme (Hyper-, Hypotonus, Asymmetrien)
  • Nachbehandlung nach Unfällen oder schweren Krankheiten
  • häufige Ohrenentzündungen - Schielen
  • Epilepsie - sie wird nicht geheilt, doch die Krampfhäufigkeit bzw. die Krampfschwere lässt deutlich nach
  • Kopfschmerzen - Rückenschmerzen
  • Ängste - autistisches Verhalten
  • ADS / ADSH (Aufmerksamkeit-Defizit-Syndrom - mit Hyperaktivität)
  • Wahrnehmungsprobleme als Sozial- oder Schulprobleme
  • Begleitbehandlung bei Zahn - und Kieferregulation
  • posttraumatische Belastungsstörungen